Bericht zur Mitgliederversammlung 2022

Da in der letzten Mitgliederversammlung Herr Küfe aus privaten Gründen den Vorsitze des Fördervereins niederlegte und Monika Magiera vom Vorstand als Vorsitzende gewählt wurde, setzte der Vorstand Merle Fromberg, mit Zustimmung der Mitgliederversammlung, kommissarisch als Schriftführerin ein.

Die Wahl des Vorstandes, der nach der Satzungsänderung funktionsgebunden gewählt wird, sollte möglichst zeitnah stattfinden. Deshalb fand die Mitgliederversammlung am 17.05.2022 statt. Zukünftig sollen die Mitgliederversammlungen wieder jeweils im Herbst stattfinden.

Nach einem kurzen Rückblick auf das vergangene Halbjahr, gab die Vorsitzende Frau Magiera einen Ausblick auf die kommenden Veranstaltungen, das gemeinsame Spargelessen und den Tag der offenen Opernscheune. Sie bat nicht nur um rege Teilnahme, sondern auch um Mithilfe bei den Vorbereitungen und der Durchführung.

Die Kasse wurde wie gewohnt professionell geführt, wie dies im Kassenprüfungsbericht zum Ausdruck gebracht wurde.

Anschließend wurden die Vorstandsmitglieder einstimmig gewählt:

  • Vorsitzend: Monika Magiera
  • stellvertretender Vorsitzender: Fritz von Korff
  • Schatzmeister: Torben Mothes
  • Schriftführerin: Merle Fromberg
  • Beisitzerin (Internetbeauftragte): Angela Boekholt

In dem anschließenden Vortrag berichtete der Geschäftsführer der Eutiner Festspiele Falk Herzog über den Stand des Kartenvorverkaufs (30% der Karten sind bereits verkauft) und der Vorbereitungen für die kommende Spielzeit. Neben der Oper „Madame Butterfly“ und dem Musical „Ein Käfig voller Narren“ sowie dem abschließenden Galaabend, ist es den Festspielen gelungen weitere 7 Konzerte mit namhaften Künstlern auf die Beine zu stellen.

Herr Herzog berichtete außerdem über Personalveränderungen und über Personalknappheit bei den helfenden Mitarbeitern in vielen verschiedene Bereichen (auch wochenweiser Einsatz ist möglich). Er bat die Mitglieder hierfür zu werben.

Herr Herzog wies darauf hin, dass der „Tag der offenen Tür“ der Opernscheune parallel zu der Lebensartmesse stattfinden wird. Abschließend erläutert Herr Herzog wie die Bauzeit für den Neubau der Tribüne in der Spielzeit 2023 überbrückt werden soll. Im Mai 2024 soll die Bauzeit beendet sein! In seinem sehr informativen Vortrag über die Aufführung des Musicals „Ein Käfig voller Narren“ brachte der Regisseur Tobias Materna die Hintergründe des Musicals und seine Regieabsichten den Mitgliedern des Fördervereins begeisternd nahe.

Unter dem Punkt Verschiedenes dankte Angela Boekholt der Vorsitzenden Monika Magiera für ihre hervorragend Arbeit und dafür, dass sie durch ihre Teamarbeit die Vorstandsmitglieder immer einbezieht und auch die Zusammenarbeit mit den Festspielen auf fruchtbaren Boden gestellt hat.

Außerdem dankte Frau Boekholt Herrn Becker von den Festspielen für die Konzeption der Website für den Förderverein und die Unterstützung bei der Einarbeitung mit der Software. Herr Becker sowie Timo Mackowiak, der für die technische Umsetzung verantwortlich ist, sind bei Fragen immer erreichbar.

Zurück